सौर प्रणाली रिमोट कंट्रोल: Epever-eBox-WIFI-01 वाईफ़ाई सर्वर / वाईफ़ाई एडाप्टर के लिए RS485 Einführung in einen Solar Monitor und einen Batterie Monitor?

EPever e-boxEPever e-box

Heute kam ein Zusatzgerät für den EPever Solarladeregler an. Der Laderegler hat ja ein Display und ein paar Tasten zum Einstellen, aber komfortabel ist anders. Der Laderegler ist ja schon auf dem Boot verbaut und somit kann ich Euch heute die eBox-WIFI-01 nur kurz vorstellen.

Im Hintergrund läuft in dem Gerät ein Datenserver. Es gibt einen Kleinen Hack wie ich die Daten auslesen und auf einem PC, oder auch Raspberry Pi auswerten kann. Andere Programme, wie OpenPlotter oder FHEM können mit den Daten gefüttert werden. Es ist damit möglich wenn ich im Winter in Deutschland sitze und die Grundel in Rumänien liegt per Fernadministration die Solaranlage zu steuern und individuell an die Wetterlage anpasse, ohne vor Ort zu sein.

Nachdem man die App installiert hat erscheint auf dem Smartphone ein kleiner Hilfetext in dem erklärt wird wie man die App bedient. Ich habe Euch deshalb einfach einmal ein paar Screenshots angefertigt, damit Ihr Euch das auch einmal vorstellen könnt.

  • Hilfe: Entweder Controler oder Inverter Auswahl Wifi oder Blutooth
    Hilfe: Entweder Controler oder Inverter Auswahl Wifi oder Blutooth

Eine kritische Stellungnahme

Und es geht doch und auch sicher:

अद्यतन: 11/07/2017

Am einfachsten ist es sich erst einmal das Datenkabel zu basteln. Dieses dürfte an alle EPever Geräte passen, die einen COM Port besitzen.Es kostet vorgefertigt meist so um die 12-15 यूरो. Löten ist hierbei nicht notwendig. Man kann das Kabel in 10 Minuten herstellen.

Hilfreich ist hier die Anleitung für den EPever;

Wenn man direkt auf die Kontakte schaut ist die Zählweise von links = 1 nach rechts = 8 Die Farben sind:

  1. orange/weiss
  2. orange
  3. grün/weiss
  4. blau
  5. blau/weiss
  6. grün
  7. braun/weiss
  8. braun

Wir benötigen also nur 3 + 4 mit B und 5 + 6 mit A zu verbinden. Diese sind auf dem Adapter gut gekennzeichnet.

Wie man sich jetzt mit Der Software verbindet und wenn noch Fragen offen sind schreibt doch einfach einen Kommentar.

Wie es geht zeigt folgendes Video:

Teileliste:

1 Netzwerkkabel (hat jeder zu Hause).
1 USB zu RS485 Converter ~2,50 Euro (संबद्ध)

निष्कर्ष:

Auch wenn ich Euch heute noch nicht alle Funktionen und Möglichkeiten zeigen kann, hoffe ich, daß der Artikel Euren Appetit angeregt hat. Diese kleine Box mit dem Daten Server ist schon Klasse und bietet wesentlich mehr als sonst übliche Grundfunktionen. In der Regel bietet ein Monitor keine Möglichkeit per Fernadministration in seine Anlage einzugreifen. Hier ist es mit einem Kleinen Hack möglich.

In Updates dieses Artikels werden in Kürze die nötigen Schritte gezeigt. Insbesondere, wie man seine Solaranlage von jedem Ort der Welt fernsteuern kann. Bei Booten im Winter eine nützliche Funktion, die bei anderen Herstellern mit etwa 300.- Euro zu Buche schlägt.

Kaufen Sie eine EPever / EPsolar eBox-Wifi-01

EPever / EPsolar EBox-WIFI-01

 

टिप्पणियाँ

टिप्पणियाँ

2 टिप्पणियाँ

  1. डांग

    Moin Wilfried,
    na was macht die eBox? Läuft alles?

    Ich hab nach einigenAnleitungendie eBox im meinem WLAN und kann über Netburner Virtual Port auch mit der EPEVER Monitoringsoftware alles wunderbar auslesen bzw. anzeigen lassen.
    Aber nun:
    Die EPEVER Software gefällt mir nicht, ich würde die Daten der Solaranlage lieber mit meinem Raspberry abgreifen (eBox) und dann anderweitig speichern bzw. über html anzeigen.

    Hast du einen Tipp wie man das realisieren könnte?

    • Ich bin von der Ebox relativ weg. Schau Dir mal meine Bastellsung an. Der Nachteil ist mit dem Datenloggen dass du immer einen PC anhaben müsstest der den erwirtschafteten Strom auffrisst. Am schönsten sieht es mit Grafana aus und der Influx Datenbank. Aber auch die andere Lösung ist nicht schlecht.

      Wie Du siehst haben wir uns eine Drohne zugelegt und eine 360 Cam. Was mir im Moment vorschwebt ist folgendes. Die Daten werden lokal gespeichert und ich setze da auf das Lora Protokol (Das ist proprietär aber gehackt. Kaum Energieverbrauch und eine Reichweite bis 80 km. Das würde bedeuteten, die Drohne steigt auf und kontrolliert die Anlage dabei sammelt sie die Daten.

      Wieder mal so eine dumme Idee.
      Im Moment wäre es nett wenn wir bei unserem 360 Projekt unterstützt würden. Läuft ein Wettbewerb bis zum 25.03. Und die meisten Likes und Shares von Veer aus gegeben können etwas gewinnen. https://veer.tv/photos/67890

      https://veer.tv/photos/67890

      Ich bin dabei die Bastelsachen in 360 zu bringen. Muss ja nicht immer Action sein.
      Ein paar meiner Ideen wurden ja schon aufgegriffen und sind in der Umsetzung.
      Zu Hause habe ich auf Grid Tie Inverter umgestellt aber den Raspberry pi und den EPever noch nicht integriert.
      Die dumme Idee dabei ist, warum hier Deutschland mit Solar versorgen und die EEG Umlage die den Solarstrom ausbremst unterstützen. Bei mir ist in Deutschland was ich hier so brauche und der Solarstrom wird in China produziert. Das ist effektiver für die Umwelt. Und ich komme an die Hardware wenn sie sich amortisiert hat.

      Auf Deutsch. Die Panels sind in China und Wenn ich soviel Strom produziert habe, dass die Kosten raus sind wird aufgestockt. Oder ich bekomme die alten gebrauchten Teile auf Wunsch für einen Appel und ein Ei hier zugesendet.

      Der komplette Modbus wurde mir zur Verfügung gestellt. Ist aber in chinesisch und wird nach und nach übersetzt. Die Sachen gehen halt nach Rumänien wenn sie sich amortisiert haben. Zur Mutter meiner Frau. Soll unsere Regierung sich überlegen wie sie andere Gesetze findet um gut da zu stehen. Mit dem Gewinn ist das was Du nicht selbst verbrauchst eh Schwachfug. Ich speise jedenfalls nicht für ein paar Lächerlichkeiten ein.

कोई जवाब दो