Festmacher gebraucht kaufen? Pflege, Säubern, End of Live Was man bei gebrauchten Festmachern beachten sollte. So werden harte Festmacher und Taue wieder weich

Festmacher frisch gewaschenFestmacher frisch gewaschen

Manche behaupten ja Ihre Festmacher halten 30 Jahre und sind immer noch Top. Allerdings sollte man es sich überlegen einer so alten Leine weiterhin zu vertrauen. Alte Leinen werden durch UV Einstrahlung und Salzkristalle hart. Wie Pflege ich und wie stelle ich fest ob das EOF „End of Live“ erreicht ist?

In Auktionshäusern kann man oft Festmacherleinen gebraucht kaufen. Meistens sollte man davon abraten. Insbesondere bei einem Fahrtenschiff wie der MY Daniela Tocan, die auch einmal längere Zeit unbeaufsichtigt in einem Hafen liegt.

Der Verkäufer sagt in der Regel nichts zu seinem Versteigerungsgut und Top Qualität ist bei einem Ø von 20 mm schon für 3,50 €/m zu bekommen.

Eigenschaften eines guten Festmachers, der das Boot ja auch bei Sturm am Platz halten soll.

  • Schwimmfähigkei! Eine schwimmfähige Leine, ist besonders gut geeignet, da sie leicht aus dem Wasser gefischt werden kann.
  • 3-schäftig gedrehte Ausführung aus Polypropylen (multifilament hochfest)
  • durch die Schwimmfähigkeit kann der Festmacher nicht so leicht in die Schraube geraten
  • Aiuch geeignet als Schlepp- oder Springleine
  • Gute Leinen verhärten im Gebrauch nicht
  • Sollte ein großes Auge eingespleisst haben (Praktisch, nicht obligat)
  • Ein gutes Tauwerk hat Angaben zur Bruchlast und darauf würde ich auch beim Gebauchtkauf bestehen

Die jährliche Pflege

Trotz UV Resistenz und angeblicher Nichtverhärtung des Materials. Woran liegt das? Insbesondere im Salzwasser setzten sich Salzkristalle und Schmutz in die Schäfte und die Kristalle können Messerscharf sein und das Tau mit den Jahren zerstören. In der Berufsschiffahrt wird da wenig gepflegt sondern ausgetauscht. Im Sportbootbereich können wir etwas tun. Unsere 4 Festmacher haben einen Ø von 18 – 20 mm und sind ca. 16 m lang. Einer passt in die Waschmaschine und wird einmal im Jahr bei 40 °C mit normalem Waschmittel gewaschen. Dadurch ist werden die Kristalle gelöst und die Festmacher werden sauber und wieder weich. Unsere Festmacher haben eine Bruchlast 6.400 (daN) im Vergleich die Bruchlast eines Seil mit Ø 8 mm 1.160 (daN)

Längeres Tauwerk wie unsere 40 m lange (Ø 20 mm) Abschlepptrosse passt nicht mehr in die Waschmaschine. Dieses wird wie hier beschrieben gepflegt und weich gehalten.

Für Boote bis vier Tonnen reicht eine Leinenstärke von 14 mm, bis zehn Tonnen 16 mm, darüber 18 mm und so weiter. Wichtiger als die Bruchfestigkeit ist die Griffigkeit. Deswegen sind unsere Festmacher so dick. Bei Winddruck und Nässe hantiert es sich mit einer zu dünnen Leine schlecht. Zur Länge der Festmacher gilt auch bei mir die Formel: das eineinhalbfache der Bootslänge. Außerdem sollten immer zwei lange Leinen von je 50 Metern (in Festmacherstärke) in Reserve in der Backskiste liegen.

Wie pflegt/reinigt Ihr euer Tauwerk?
Vor allem mit welchen Tricks haltet Ihr es flexibel?

Comments

comments

Kategorie Ausrüstung

Hi, ich bin Daniela, Inhaberin von Tocan Medizintechnik, chirurgische instrumente zur Zweckentfremdung. Die Webseite Tocan.de soll den Servicegedanken der Firma hervorheben. Service und Support sind die tragenden Säulen der Firma.

Schreibe einen Kommentar